Sie sind hier:
Mini-Rosen-Törtchen

Mini-Rosen-Törtchen

Von Zenker

Zutaten

Ergibt: 12 Stck.

Für den Teig:
  • 400 g weiche Butter
  • 320 g Zucker
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 8 Eier, Raumtemperatur (Größe M)
  • 400 g Mehl
  • 1.5 TL Backpulver
  • 7 TL Earl Grey (ideal sind lose Blätter)
  • Rosenwasser zum Tränken

 

Für die Füllung:
  • 500 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepudding Pulver (je 35g)
  • 500 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 100 g Zucker

 

Für die Buttercreme und die Dekoration:
  • 120 g Eiweiß ca. 3-4 Eier (Größe M)
  • 190 g Zucker
  • 350 g weiche Butter gewürfelt
  • Ölbasierte Lebensmittelfarben nach Wunsch (Für Altrosa-Ton Rot und Grün)
  • Ca. 25 g Getrocknete Rosenknospen

 

 

Zubereitung

Für die Füllung:

Pudding nach Packungsangabe, aber mit 350 ml, statt der üblichen 500 ml, zusammen mit dem Zucker zubereiten.

Danach in ein flaches Gefäß direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie bedeckt kaltstellen. Evtl. für 15 min ins Gefrierfach geben, damit es schneller geht.

Sobald die Törtchen bereit zum Befüllen sind (also fertig gebacken und ausgekühlt) den Pudding in einer Schüssel auf hoher Stufe cremig rühren. In einer weiteren Schüssel den Frischkäse zusammen mit 2 EL des Puddings ebenfalls cremig rühren. Nun beide Massen zusammen so kurz wie möglich durchmixen.
 

Für den Teig:

Schwarzen Tee in einem Mörser oder einer Kaffee- / Gewürzmühle fein zermahlen. Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Mini Kuchenform etwas fetten. Butter mit Zucker und Vanillezucker weißlich luftig aufschlagen. Nun Mehl, Earl Grey und Backpulver gut vermischen und die Eier nach und nach zur Buttermischung geben.

Trockene Mischung einrühren und den Teig in die vorbereitete Form füllen. Etwa 30 min bei 160 °C backen (Stäbchenprobe), danach 20 min auskühlen lassen. Nach 20 min die Kuchen aus den Ringen nach unten hin herausdrücken, diese jedoch danach wieder überstülpen, sodass die Küchlein während dem Auskühlen nicht austrocknen. Sobald der Kuchen komplett ausgekühlt ist, diesen aus der Form lösen und zweimal waagerecht durchschneiden.
 

Befüllen:

Zum Befüllen nun den ersten Boden in den Ring geben und mit dem Rosenwasser tränken. Nun ca. 1 EL der Vanillecreme darauf geben und den 2. Boden leicht andrücken. Den letzten Boden nach dem vorherigen Befüllen der 2. Cremeschicht mit der Backfläche nach unten aufsetzen, so wird die Oberfläche gerade.

Ca. 90 min kühlstellen.
 

Für die Buttercreme:

Zunächst mit einer Schüssel ein Wasserbad vorbereiten. In der Schüssel Eiweiß mit Zucker und einem Schneebesen verrühren.

Eiweiß unter strenger Aufsicht und gelegentlichem Rühren erwärmen, bis es 70 °C erreicht hat, oder sich heiß anfühlt.

Nun das heiße Eiweiß mit der Küchenmaschine ca. 10 min auf höchster Stufe schlagen, bis sich Spitzen bilden und die Masse bei Raumtemperatur ist. Nun bei kleiner Stufe würfelweise die weiche Butter einrühren.

Die Buttercreme nun einfärben. Für einen "Altrosa-Ton" etwa 4 Tropfen rote Farbe auf einen Tropfen grüne Farbe rechnen und bis zur gewünschten Intensität zugeben.
 

Einstreichen und Dekoration:

Das Einstreichen ist bei Mini Törtchen meist der schwierigste Part, seid also geduldig! Zum Einstreichen zunächst nur als 1. Schicht die Seiten der Törtchen mit Buttercreme einkleiden, dabei von oben leicht auf die Oberfläche drücken, sodass sich die Schichten nicht gegeneinander verschieben.

Sobald die Seiten eingestrichen sind die Törtchen für etwa 10 min ins Gefrierfach geben, bis die Buttercreme fest geworden ist. Nun die 2. ordentlichere Schicht inkl. der Oberfläche der Törtchen auftragen.

Der schwierigste Teil ist geschafft und jetzt kommt der schönste Teil, die Dekoration! Dazu die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und eine Art "Kranz" bestehend aus einzelnen Tupfen entlang des Randes der Oberfläche spritzen. Hier nun die einzelnen Rosenknospen anordnen.