Donuts

Donuts

Von Zenker

Zutaten

(Donuts aus dem Apfelküchli-Backblech
, Art.Nr. 7426)

Zutaten:

  • 125 ml Milch
  • 50 g Butter, sehr weich
  • 250 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/3 Würfel Hefe
  • 1 Eigelb
  • 100 g frische Heidelbeeren
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone

Für die Glasur:

  • 250 g Puderzucker
  • Etwas Kondensmilch

Tipp: Die Donuts lassen sich auch abwandeln indem die Heidelbeeren weggelassen werden und statt der Zitronenschale z.B. Zimt in den Teig gegeben wird, dann 5 min kürzer backen.

Zubereitung

Das Apfelküchli-Backblech gut mit Butter einfetten.
Milch lauwarm erhitzen (Nicht über 30 °C! Darf sich an der Unterlippe nicht warm anfühlen), dann Hefe darin auflösen.
Mehl in eine Schüssel geben, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eigelb, Zitronenschale und die lauwarme Milch dazugeben und alles mit dem Knethaken 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
Nun die frischen Heidelbeeren vorsichtig einkneten.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 1,5 cm ausrollen ohne die Heidelbeeren zu zerdrücken.
Nun mit einem Runden Ausstecher Kriese ausstechen. Mit z.B. der Rückseite einer Spritztülle das Donutloch stechen.
Die Teigringe nun in das vorbereitete Apfelküchli-Backblech legen.
Die Teigreste vorsichtig zusammenkneten, dabei zurückgebliebene zerdrückte Heidelbeeren vorher entfernen.
Nun die restlichen Ofen-Donuts auf die selbe Weise ausstechen.
Das Blech mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen der Teiglinge verdoppelt hat (ca. 45 min - 1h).
Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene, bei 175 ° C Ober- und Unterhitze oder 160 ° C Umluft ca. 20-25 min backen. Relativ zeitnah nach dem Backen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Glasur
Puderzucker so lange Löffel für Löffel mit der Kondensmilch verrühren, bis eine Sämige Masse entstanden ist. Tipp: Nicht sofort die kompletten 250 g Puderzucker verrühren, wenn man einen kleinen Teil zurückbehält, hat man eine Reserve, falls man zu viel Flüssigkeit zugegeben hat.
Die Donuts in die Glasur tunken und sofort danach mit Streuseln dekorieren.

Tipp: Die Donuts schmecken am besten, wenn sie frisch gebacken verzehrt werden.